Wandern - Erklimmen Sie mit uns die Gipfel!

 

Wandern... heißt das Stichwort im Sommer! Ob Familien, mit oder ohne Kinder, junge Leute und jung gebliebene und sogar für die reife Generation. Im Kleinwalsertal kommen Sie voll auf Ihre Kosten. Es bieten sich neben faszinierenden Ausblicken über das Tal zahlreiche Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade für Groß und Klein an.

 

Auf einem Blick:

 

- 150 km Wanderwege in drei Klimazonen

- Höhenlagen von 1000 m - 2536 m

- Als Aufstiegshilfe stehen 5 Bergbahnen und 2 Sessellifte zu Verfügung

- Bewirtschaftete Almhütten

- Täglich geführte Wanderungen sind im Preis inklusive

 

z.B. Breitachklamm

 

Bei der Grenzstation Walserschanz führt der Weg hinunter zum oberen Eingang der Klamm. Die Besichtigung der Klamm nimmt ca. 1 Stunde in Anspruch. Rückweg ab Tiefenbach mit dem Linienbus oder auf gleichem Weg zurück zum Gasthof Walserschanz. Länge ca. 2 km

 

oder Großer Widderstein

 

Der höchste Berg des Kleinwalsertals; Der Gipfelanstieg führt durch felsiges Gelände und erfordert Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition. Wem der Aufstieg zum Gipfel zu schwierig erscheint, kann diese Tour auch als Wanderung rund um den Widderstein machen. Eine leichte sehr schöne Tour. Gehzeit ca. 8 Std.

Radeln & Mountainbiken...

 

Die einheimischen Radler haben eine Karte ausgearbeitet, in der die schönsten Touren von leicht bis anspruchsvoll eingezeichnet und beschrieben sind. Wer lieber in der Gruppe tritt, kann sich einem ortskundigen und erfahrenen Guide anschließen.

 

Top Tip Bikepark!

 

Die Streckenlänge des Bikeparks beträgt 300 m und besteht aus 4 "Tables" (große Sprünge), 4 großen Steilkurven, Wellenbahn, einer kleinen Schanze und mehreren kleinen "Anliegern".

Schwimmen für kleine und große Gäste ein Genuß

 

Das Freibad liegt in Riezlern, gegenüber der Kanzelwandbahn und ist im Sommer bei geeigneter Witterung geöffnet und nur 300 m vom Hotel entfernt:

 

- Großes Schwimmerbecken

- Nichtschwimmerbereich

- Kinderbecken

- 59m-Wasserrutsche

- Breitrutsche "Tiple Slide"

- Sprudelliegen

- Wasserpilz

- 1- und 3-Meter Sprungbrett

- Liegewiese

- Kiosk mit Terrasse

Weitere Freizeitmöglichkeiten

 

Dart: Fordern Sie Ihre Lieben auf zu einer Runde Dart

Golf: 15 Golfplätze finden Sie im benachbarten Allgäu und Bregenzerwald

Minigolf: 18 Löcher treffen mit so wenig Schlägen wie möglich! Wer ist der Beste im ganzen Land?

Reiten: Welches Kind träumt nicht davon auf einem Ponny über die Wiesen zu reiten? Kommen Sie zu uns, hier werden Träume wahr!

3 Granulat Hallenplätze

4 Quarzsand Aussenplätze

3 Aschen Aussenplätze

bis zu 2 Badminton-Plätze möglich

Sommerrodelbahnen: Am Söllereck finden Sie den Alpine Coaster der für noch mehr Familienerlebnis sorgt!

Canyoning, Klettern, Adventure Park, Flying Fox und vieles mehr

Ski Alpin

 

steht bei uns im Winter an erster Stelle. Erleben Sie die einzigartige Alpenwelt! Entdecken Sie den Gipfel der Kanzelwand und des Walmendinger Horn und genießen Sie dabei ein Panorama welches Sie noch nie gesehen haben! Schnuppern Sie dabei eine Extra Portion von der frischen Bergluft, Sie werden begeistert sein!

 

Auf einem Blick

 

120 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden

Snow- und Funparks für Freestyler

45 km Loipen im Kleinwalsertal

Natur-Eisstockbahn

Wintergolfplatz

50 km Winterwanderwege

8 Ski- und Snowboardschulen

73 km Loipen  in Oberstdorf

 

Walmendinger Horn

 

auf gut gewalzten Abfahrten oder anspruchsvollen Buckelpisten wie z.B. beim Muttelberglift am Walmendingerhorn - "Gummigelenke Willkommen". Besonders reizvoll am "Horn" - wie die Mittelberger ihren Lieblingsskiberg nennen, ist der Funpark für Snowboarder nahe der Muttelbergtalstation.

 

Die Kanzelwand

 

bringt Sie ebenfalls ganz nach oben- bis auf gut 2000 Meter. Umrahmt von herrlichem Bergpanorama findet der Ski- oder Snowboardfreak hier Abfahrten von "blau" über "rot" bis "schwarz", die in Oberstdorf oder dem Kleinwalsertal enden. Eine Anzahl an Liften mit guter Schneequalität im oberen Bereich sorgt für viel Abwechslung. Hütten und Bergrestaurants laden zur Stärkung ein. Sonnenanbeter im März/April treffen sich am Adlerhorst oder beim Kanzelwandrestaurant.

 

Das Skigebiet

 

eine Ski-Arena für Liebhaber, hier trifft man den Kenner des Kleinwalsertals. Neben den leicht zu befahrenden Skigleitwegen ist der sogenannte  Olympiahang  eine Herausforderung für den Könner. Die meisten Abfahrten haben mittleren Schwierigkeitsgrad und eignen sich sehr gut für Familien. Eine Kinderspielarena am Hahnenköpfle (oben auf 2030m) sorgt für Abwechslung bei den Kleinen. Bis weit in den Frühling ist der Ifen als schneesicher bekannt. Verpflegstationen gibt es in allen Höhenlagen. Etwas ganz besonderes ist der Rundwanderweg am Gottesacker auf 2000 Meter - leicht zu gehen, aber unvergesslich ist der Rundkurs durch die mächtigen Schneedünen - wählen Sie selbst zwischen 3 oder 5 km Länge. Sonnenbaden ist natürlich auch am Ifen angesagt, wenn die Tage länger werden und der Winter mit dem Frühling flirtet.

Langlauf

 

Viele unserer Gäste kommen wegen der landschaftlichen Reize, die sie auf Lang­laufski erkunden. Traumhaft schöne Gegenden und Ecken sind durchzogen von Langlaufspuren auf einer Gesamtlänge von knapp 50 Kilometern. Eine Sportart, die vom genussvollen Skiwandern bis hin zur olympischen Ausdauersportart ausge­dehnt werden kann. Gestern auf der Loipe, heute im Skigebiet und morgen am Wanderweg - alles möglich. Die Vielfalt der Möglichkeiten ist eine unserer Stärken! Ergänzende Loipen (auch Skating) finden Sie zusätzlich in Oberstdorf.

Eine Rodelpartie

 

...ist nicht nur für Kinder lustig. Verschiedene kleine Rodelhänge, ein Rodellift und zwei große Rodelbahnen laden ein, das macht Spaß - "Walser Käsknöpfle", "Kaminfeuer" und ein "warmes Getränk" heizen ein, ehe es auf einem Rodel bei der Dämmerung talwärts geht - wie z.B. auf der Rodelbahn Oberwestegg über Riezlern. Da werden auch Papa und Mama gerne wieder zu Kindern.

Freeriding

 

Powder und Firn in unbekanntem Terrain - Das Kleinwalsertal, mit seiner großartigen und abwechlungsreichen Alplandschaft, zählt bei Insidern zu den Hot-Spots der Extraklasse. In kleinen Gruppen, bis max. 7 Personen, zeigen Euch unsere erfahrenen Guides die besten "Locations" für echtes Freeride-Feeling (auch für Snowboarder). Der Aufstieg erfolgt mit Bergbahnen, Teilstücke auch zu Fuß oder mit Steigfellen.

Museen

 

Das Walsermuseum in Riezlern zeigt die Geschichte des Tales, Brauchtum, Handel, Handwerk, frühere Wohnkultur und Sakrales. Die Schiausstellung im Walserhaus in Hirschegg bietet Wintersportgeräte jeglicher Art aus der Zeit von 1895 bis 1940. Ski, Rodel, Schlitten, Bindungen, Fotogalerie aus der Gründerzeit des alpinen Schisports mit all seinen Varianten. Gute und originelle Ideen hatten die Leute auch schon früher!

Kleinwalsertal - Skiflugschanze - Oberstdorf

 

Fahren Sie mit dem Walserbus ins nahe gelegene Oberstdorf. Hier besuchen Sie die Schiflugschanze im Stillachtal (Erklärung), um anschließend gemütlich durch die südlichste Gemeinde Deutschlands - Oberstdorf zu bummeln. Dauer ca.: 2,5 Stunden

Kleinwalsertal - Breitachklamm

 

Mit Ihrer Gästekarte fahren Sie kostenlos mit dem Bus zur Walser Schanz. Hier beginnt die Wanderung durch die Breitachklamm (im Sommer und Winter geöffnet) in Tiefenbach angekommen bringt Sie der Bus im 10 Minuten Takt wieder zurück ins Kleinwalsertal.
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau

 

Über Sonthofen, Wertach, vorbei am Weissensee nach Füssen (Schwangau) führt Sie der Weg zu den weltberühmten Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Zurück können Sie über Reute in Tirol den Lech entlang über den Gaichtpass, durchs Tannheimer Tal und Oberjoch nach Hindelang fahren(Luftkurort) und sind von von dort aus in 40 Mintuen zurück im Zentrum von Riezlern im Riezler Hof.

 

Dauer  ca.: 5-6 Stunden

Wieskirche - Oberammergau - Ettal - Schloß Linderhof

 

Sie fahren vom Kleinwalsertal über Sonthofen nach Oy- Mittelberg über Steeg nach Steingaden zur Wieskirche über Oberammergau  den berühmten Passionsspielort. Weiter gehts zum Kloster Ettal. Von hier aus können Sie einen Abstecher zum Schloss Linderhof von König Ludwig II von Bayern machen.Danach geht`s weiter durch den wildromantischen Ammerwald vorbei am Plansee nach Reutte in Tirol und Pfronten im Ostallgäu. Danach gehts wieder zurück nach Österreich.

 

Dauer ca. : 5-6 Stunden

3 Länderfahrt - Bodensee - Insel Mainau

 

Die Fahrt geht zum Bodensee über die deutsche Alpenstrasse nach Lindau, vorbei an Friedrichshafen nach Meersburg. Hier fahren Sie mit der Fähre nach Konstanz zur Blumeninsel Mainau. Die Rückfahrt auf der Queralpenstrasse führt über Oberstaufen zurück ins Kleinwalsertal.

 

Dauer ca. : 6 Stunden

4 Pässefahrt (für Schlechtwettertage)

 

Über´s Oberjoch (1165m), Gaichtpass (1000m), Lechtal aufwärts bis Wart (1490m) weiter über den Hochtannbergpass (1679m) gehts in den Bregenzer Wald. Nach Schwarzenberg, Egg, Balderschwang
(Bayrisch Sibirien) fahren Sie über den Riedbergpass (1420m höchster Pass Deutschlands) zurück nach Riezlern.

 

Dauer ca. : 5-6 Stunden